• hr
  • en
  • de
  • it
  • ru

Beispiel Nr. 3

 

Beispiel Nr. 3
Investitionsbetrag
Gesamte Investition in die Sachanlagen und immaterielles Vermögen 7.000.000 HRK
Kosten für die Schaffung neuer Arbeitsplätzen (durchschnittliches Brutto-Gehalt von 6.000 HRK x Anzahl der  neuen Arbeitsplätze 60) 8.640.000 HRK
Kategorie des Unternehmens Mikrounternehmen
Gespanschaft Osijek-Baranja
Geplante Anzahl von neuen Arbeitsplätzen 60
Art der Geschäftstätigkeit Geschäftsunterstützung
Kosten der allgemeinen Schulung 225.000 HRK
Maximaler Betrag der möglichen Unterstützung
60% 5.184.000 HRK
Realisierte Fördermittel
Körperschafts-steuersatz Rückzahlungsfreier Zuschuss für die Schaffung neuer Arbeitsplätze  Rückzahlungsfreier Zuschuss für Schulungskosten Zusätzlicher rückzahlungs-freier Zuschuss für Unternehmens-support 
 5%  2.592.000 HRK  180.000 HRK  648.000 HRK
INSGESAMT REALISIERTE UNTERSTÜTZUNG: 3.420.000 HRK + Körperschaftssteuersatz in Höhe von 5%
Erläuterung: Der Unternehmer kann in diesem Beispiel den maximalen Förderungsbetrag in Höhe von 5.184.000 HRK in Anspruch nehmen. Die Kosten der Schaffung neuer Arbeitsplätze bilden die Grundlage dieser Berechnung, da dieser Betrag höher ist als die Gesamtinvestitionen in die Sachanlagen und immaterielles Vermögen. Der Körperschaftssteuersatz wird auf 5% gemindert, da die Investition größer als 1 Million EUR ist und 10 neue Arbeitsplätze geschaffen werden. Der rückzahlungsfreie Zuschuss für die neuen Arbeitsplätze wird 2.592.000 HRK, bzw. 30% von 8.640.000 HRK betragen. Der Unternehmer kann auch den Betrag von 180.000 HRK des rückzahlungsfreien Zuschusses für die Kosten der allgemeinen Schulung in Anspruch nehmen, was 80% der Kosten für allgemeine Fortbildung ausmacht. Die Unterstützung für die Schaffung neuer Arbeitsplätze steigt wegen der Art der Geschäftstätigkeit – Geschäftsunterstützung – um 25%, bzw. 648.000 HRK.