• hr
  • en
  • de
  • it
  • ru

Unternehmensgründung

Mit dem Gesetz über die Handelsgesellschaften wird vorgeschrieben, dass ausländische Investoren (unter der Bedingung der Gegenseitigkeit) dieselben Rechte und Pflichten erwerben und denselben Status wie inländische Investoren haben, wenn sie eine neue juristische Person miteinbeziehen oder wenn sie Aktien/Anteile an einem bestehenden Rechtssubjekt in der Republik Kroatien erwerben. Ein ausländischer Investor mit Sitz oder Daueraufenthalt in Ländern, die keine Mitglieder der Welthandelsorganisation (WTO) sind, muss die Bedingung der Gegenseitigkeit erfüllen.  

Folgende Arten von Geschäftssubjekten können in Kroatien gegründet werden:

1. Gewerbliche Unternehmen,

2. Niederlassungen und

3. Vertretungen.

Gewerbliche Unternehmen und Niederlassungen müssen im Handelsgericht der Republik Kroatien registriert werden. Vertretungen müssen im Wirtschaftsministerium registriert werden.